Nachrichten

Pressemitteilung: Samische Künstlerinnen starten als erste in weltgrößter Klima-Performance

October 23, 2015
Johanna Broman

Über 900 Menschen haben sich für die weltgrößte Klima-Performance angemeldet, ”Run For your Life, organisiert vom schwedischen Reichstheater (Riksteatern). Der frühere TV-Meteorologe Pär Holmgren, die Politikwissenschaftlerin Jenny Madestam und der Künstler Emil Jensen gehören zu den Teilnehmenden.

Am 9. November stehen in Kiruna die samische Künstlerin Jenni Laiti und die Poetin Mimie Maräk an der Startlinie, und sie werden einen Stein mit sich tragen – ein wichtiges Symbol in der samischen Kultur. Der Stein wird von Läufer zu Läufer weitergegeben, den ganzen Weg bis nach Paris.

Laiti und Märak sind die ersten in einer großen Bandbreite von Teilnehmenden der größten Klima-Darbietung der Welt – Run For Your Life – die Riksteatern gemeinsam mit mehreren großen Umweltorganisationen inszeniert. 1 000 Menschen werden 4 500 Kilometer in 20 Tagen laufen – rund um die Uhr – den ganzen Weg bis nach Paris zum Klimagipfel COP21. Bis jetzt haben sich mehr als 900 Personen angemeldet.

Die Mission der Kunst ist nie, Mediation für die Wissenschaft zu betreiben. Wir arbeiten nicht mit Fakten, auch nicht mit einfachen Slogans oder schnellen Lösungen, wir sammeln keine Namen. Was wir tun können ist zu versuchen, dem Thema Klima einen Körper, ein Gesicht und eine Geschichte zu geben. Oder, wie bei Run For Your Life, 1000 Körper, 1000 Gesichter, 1000 Geschichten. Wenn wir Erfolg haben, könnten wir andere Menschen berühren. Und wenn Menschen berührt sind, dann gehen sie vielleicht raus und tun etwas, sagt Lisa Färnström, die künstlerische Leiterin von Run For Your Life.

Der Lauf wird gefilmt und live auf runforyourlife.nu übertragen werden. Alle Teilnehmenden werden ihre eigene Geschichte und ihre persönlichen Gründe für die Teilnahme an der Klima-Performance erzählen.

TV-Meteorologen, Boxer und Poeten sind unter den Teilnehmenden
Bei seiner Ankunft in Paris tut sich der Lauf mit dem Global Climate March zusammen – einer globalen Bewegung für Klimagerechtigkeit. Der letzte Streckenabschnitt von Run For Your Life wird also der offizielle Beginn des Global Climate March in Paris.

Letzten September kamen über 400 000 Menschen zum Global Climate March in New York zusamme. Das Ziel ist, dass die Demonstration in Paris sogar noch größer werden wird.

Unter den 900 bereits angemeldeten Teilnehmenden von Run For Your Life sind der frühere TV-Meteorologe Pär Holmgren, die Politikwissenschaftlerin Jenny Madestam, die Box-Weltmeisterin Mikaela Laurén, der Künstler Emil Jensen, die Armwrestlerin Heidi Andersson, der Läuder Anders Szalkai und der Poet Daniel Boyacioglu.

Über Lisa Färnström
Lisa Färnström ist Regisseurin und wurde an der Stockholmer Schauspiel-Hochschule in Theater-Regie ausgebildet. Lisa hat bereits zum Thema Klima in Darbietungen wie Rörelsen in Zusammenarbeit mit Teater Tribunalen, Privatteatern und DI gearbeitet.
www.trojascenkonst.se

Kontakt:
Gilda Romero
Pressesprecherin Riksteatern
Tel: 073-764 43 83
gilda.romero@riksteatern.se

Lisa Färnström
Künstlerische Leitung, Run For Your Life
Tel: 070-337 03 86

Künstlerische Leitung: Lisa Färnström
Zeitplan der Tour: 9. – 29. November, von Kiruna nach Paris
Einige der Partner: 350.org , Jordens vänner, Naturskyddsföreningen, PUSH Sverige, WWF, Fredrika Bremer Förbundet, Supermiljöbloggen, Klimatmagasinet Effekt, Klimataktion, Greenpeace, etc.

Einige der Teilnehmenden:

Mikaela Laurén, Boxerin
Promoe, Künstler
Gustav Bergman und Helena Jansson, Weltmeister im
Mimie Märak, Poetin, Aktivistin, Schauspielerin
Heidi Andersson, Armwrestlerin
Lena Endre, Schauspielerin
Sverker Sörlin, Professor der Umweltgeschichte (KTH)
Jenny Madestam, Politikwissenschaftlerin
Pär Holmgren, ehemaliger Meteorologe beim Fernsehsender SVT
Daniel Boyacioglu, Poet und Feuerwehrmann
Anders Szalkai, Fitnessexperte
Andrea Edwards, Schauspielerin
ÖFAkollektivet, Künstlerkollektiv
Emil Jensen, Poet und Künstler
Barbados, Band
Elisabeth Olsson Wallin, Photograph
Ulrika Westerlund, Vorsitzende des RFSL